Aktuelles

Fördermöglichkeiten

Bitte beachten Sie die staatlichen Fördermöglichkeiten durch die Bildungsprämien.

 

Tel 02603-5080241

 

Der Kopf

Die Kopfkurse in der CranioSacralen Therapie Ausbildung

Die "Kopfkurse" widmen sich hauptsächlich dem kranialen Endes des CranioSacralen Systems und seinen benachbarten Strukturen. Die Kurse sind einzeln buchbar, wobei es sich empfiehlt, die angegebene Reihenfolge einzuhalten, weil die behandelten Themen immer mehr in die Tiefe gehen und z.T. aufeinander aufbauen. Zu jedem der behandelten Themen gibt es eine Einführung in die Anatomie. Die Grundlagen der Arbeit mit der CranioSacralen Therapie werden in jedem Kurs erlernt und vertieft.

Seiteneinsteiger sind bei ausreichender Erfahrung in CST herzlich willkommen!

Wegen der Verlegung der Cranioschule Bad Ems nach Gerlingen bei Stuttgart stehen derzeit keine neuen Termine fest.

Kopf-1

Dieser Kurs verfeinert und vertieft die Fertigkeiten für die Arbeit am Kopf, Hals und Schulter-Arm-Bereich. Hierzu zählen die Freisetzung der venösen Blutleiter und der Sutura sagittalis, der Behandlung des Halsbereichs (Faszien, Muskeln, Zungenbein), die Faszienkontinuität am Beispiel der Halsfaszien, Freisetzung der Schulterblätter, Arm"unwinding” und Hände, Freisetzung der knöchernen Augenhöhle bzw. der Kieferhöhlen, der CSR und Balancearbeit an den Augen und die einführende Behandlung des Viszerokraniums. Im Fokus steht zudem der Sehnerv (N. II). Wir lernen, die Wirbelsäule von der Schalenhaltung aus freizusetzen, Varianten der Freisetzung des AO-Gelenks und die CV4-Technik. Zudem widmen wir uns dem Os sphenoidale und üben das Kopf"unwinding" über "der Kante".

Der Gefäßbaum wird biodynamisch bilateral über die beiden A. tibialis posterior und im Anschluss über die beiden äußeren Halsschlagadern kontaktiert. Zur Integration der getanen Arbeit harmonisieren wir den Kopf über das Gesicht und die Schädeldachhaltung.

Seminarzeiten

  • Do. 13-1930 | Fr.+Sa. 930-1830 | So. 930-15 Uhr; 25 Zeitstunden Fachfortbildung

Kopf-2

Hier wenden wir uns der Freisetzung von Oberkiefer, Gaumenbeinen, Pflugscharbein zu, und der inneren und äußeren Kaumuskeln(1). Wir vertiefen die Fertigkeiten vom Kopf-1 an der Orbita und dem Augapfel und ergänzen dies mit der Arbeit an der Nasenhöhle. Ein Schwerpunkt des Kurses ist die Erarbeiten der Freisetzung der motorischen Augennerven (N. III, N. IV, N. VI)(2) und das intraossäre Arbeiten mit dem Os sphenoidale.

Durch die Freisetzung der Schädelbasis über das Okziput und Ethmoid und den Ausgleich der Dura mater encephali über das Tentorium cerebelli und die Falx cerebri gleichen wir Spannungen von inneren Strukturen des Schädels aus.

(1) Mm. masseter, temporalis, pterygoideus medialis+lateralis
(2) N. occulomotorius, N. trochearis, N. abducens

Seminarzeiten

  • Do. 13-1930 | Fr.+Sa. 930-1830 | So. 930-15 Uhr; 25 Zeitstunden Fachfortbildung

Kopf-3

Dieser Kurses vermittel die Kenntnisse zum Verständnis und der Freisetzung folgender Hirnnerven: N. I, N. V. und N. VIII(3). Die Beziehung zwischen Niere und Ohr nach der TCM wird aufgegrifffen und erprobt. Wir erarbeiten die Freisetzung des Foramen magnum und jugulare und die Schädelnähte zwischen Schläfenbein und Keilbeil rps. Hinterhauptbein(4). Als letzter Kurs der Ausbildung gibt es Möglichkeiten zur Integration.

Die persönlichen Rückmeldungen zu der Ausbildung werden wir in angenehmer Runde außerhalb der Kursräume wahrnehmen.

(3) N. olfactorius, N. trigeminus, N. vestibulocochlearis
(4) Sutura sphenotemporalis rsp. occipitotemporalis

Seminarzeiten

  • Do. 13-1930 | Fr.+Sa. 930-1830 | So. 930-15 Uhr (25 Zeitstunden Fachfortbildung)
  • Wegen der Verlegung der Cranioschule in den Großraum Stuttgart steht derzeit noch kein Termin fest.

Aktuelles

 


Fördermöglichkeiten

Bitte beachten Sie die staatlichen Fördermöglichkeiten undBildungsprämien.

Tel 02603 943430

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok