Aktuelles

Fördermöglichkeiten

Bitte beachten Sie die staatlichen Fördermöglichkeiten durch die Bildungsprämien.

 

Tel 02603-5080241

 

 

CranioSacrale Tetralogie

Die CranioSacrale Tetralogie soll einführende Kenntnisse vermitteln, sei es als sanfte Geburtsvorbereitung, aber auch, um direkt als erste Hilfe für Mutter und Kind in Not handeln zu können. Es ist keine Ausbildung in CranioSacraler Therapie! Es werden aber Listen ausgelegt, um geeignete Therapeuten in der Nähe zur Weiterbehandlung finden zu können. Informationen zur Ausbildung in CST, finden Sie in Kürze auf der Menüleiste unter Ausbildung ab April 2019

Die Tetralogie umfasst vier Wochenenden mit den Themenschwerpunkten Basis, Becken, Säuglinge, Wochenbett. Da die Kurse praxisorientiert sind, werden Sie die Tiefe der CranioSacralen Therapie in all ihren Dimensionen am eigenen Körper erleben können.

Die Grundlagen der Arbeit mit der CranioSacralen Therapie werden in jedem Kurs erlernt und vertieft.

In der Schwangerschaft

Da die CranioSacrale Therapie oft zu Entspannung und "Einfach-mal-Loslassen" führt, kann sie eine sehr angenehme Vorbereitung auf die Geburt sein - auch für das ungeborene Kind. Sie hilft aber auch bei vielen schwangerschaftsbedingten Beschwerden.

Nach einer schweren Geburtserfahrung

Babys erleben manchmal leider bei der Geburt auch überfordernde oder sogar traumatisierende Erfahrungen. Sie zeigen dies u.a. durch erhöhte Unruhe, Schlaf- und Verdauungsstörungen und vermehrtes Weinen. Körper- und Kopfasymmetrien, die sich innerhalb der ersten Zeit nach der Geburt nicht langsam korrigieren, müssen behandelt werden.

Ebenso können Mütter überfordert worden und körperlich und psychisch noch in den Geburtserlebnissen gebunden sein.

Mutter und Kind brauchen dann Unterstützung und Trost!

Und jede Kaiserschnitt- und PDA-Punktionsnarbe gehört zumindest überprüft, ob eine Narbenbehandlung nötig ist.

Basiskenntnisse

Schwerpunkte dieses Kurses sind u.a. einführende Handpositionen an Becken und Kopf, auch in Seitenlage, die erfahrungsgemäß entspannend und regenerierend wirken, und die Lösung der ISG und des Lumbosakralgelenks. Wir werden aber auch den Fokus auf unsere eigene achtsame und respektvolle Haltung legen. Die "Techniken" können Sie sofort in ihren Hebammenalltag integrieren.

Dieser Kurs ist Voraussetzung für die drei folgenden Kurse, die dann auch einzeln gebucht werden können.

  • 18.-21. Oktober 2018

Beckenkurs

Der Beckenkurs beschäftigt sich detaillierter mit dem knöchernen Becken und seinen Bändern, dem Beckenboden und der Wirbelsäule zur Lösung von Spannungen - auch in Seitenlage und im Sitzen - und widmet sich der so wichtigen Narbenbehandlung.

  • Dieser Termin ist noch nicht festgelegt.

Einführung in die Säuglingsbehandlung

Dieser Kurs zeigt aus CranioSacraler Sicht die Auswirkungen der Geburt selbst auf das Neugeborene, aber auch von medizinischen Interventionen auf das Kind auf und vermittelt sehr sanfte "Techniken" zur Behandlung des Säuglings, auch für einen Neugeborenen-Checkup.

Gerade bei Neugeborenen und Säuglingen entscheidet unsere eigene innere Haltung, wie wir mit dem Kind (non)verbal Kontakt aufnehmen können, um ihm wieder die notwendige Sicherheit und Unterstützung zu gewähren, damit sich seine starke Entwicklungsdynamik frei zeigen kann. Dies gilt natürlich in besonderem Maße für Babys nach einer schweren Geburtserfahrung.

  • Dieser Termin ist noch nicht festgelegt.

Das Wochenbett

Wir werden uns den Themen Rückbildung, Anästhesiefolgen, Stauungen im Flüssigkeitsbereich (Lymphe / Venen), aber auch der Bindung zwischen Mutter und Neugeborenem (Spiegelneurone) zuwenden.

  • Dieser Termin ist noch nicht festgelegt.

Seminargebühren

Die Seminargebühr beträgt je Kurs 395,00 €.

Der Basiskurs dient neben den Programminhalten auch dem Kennenlernen der Räumlichkeiten und mir als Kursleiterin. Wenn Sie sich nach dem Basiskurs entscheiden, auch die drei weiteren Kurse verbindlich zu buchen, erhalten Sie einen Preisnachlass von 30,00 € je Kurs, rückwirkend auch für den Basiskurs.

Kurszeiten

Die Seminarzeiten sind mit je 25 Zeitstunden Fachfortbildung
Do. 13-1930 Uhr; Fr. + Sa. 9-18 Uhr und So. 930-15 Uhr; inkl. Pausen

Mit Skript und Teilnahmebestätigung.

Aktuelles

Ausbildungsbeginn 2018

Der nächste Ausbildungszyklus 2018 beginnt im Februar 2018

Allgemeine Infos finden Sie hier. Ich freue mich auf Sie!


Schnupper-Samstag

Ich biete einen Schnuppertag zum Kennenlernen an.


Fördermöglichkeiten

Bitte beachten Sie die staatlichen Fördermöglichkeiten undBildungsprämien.

Tel 02603 943430

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok