Aktuelles

Fördermöglichkeiten

Bitte beachten Sie die staatlichen Fördermöglichkeiten durch die Bildungsprämien.

 

Tel 02603-5080241

 

Weiterbildung in CranioSacraler Therapie - Der Säuglingskurs

Eine Einführung in die Säuglingsbehandlung

Oft reicht ein leichter Impuls, um die Selbstregulation des Babys zu aktivieren und eine tiefe Entspannung von Kindern zu erreichen, in der Beschwerden wie geburtsbedingter Schiefhals und andere Geburtsverletzungen auf ganz natürlichem Weg sanft gelöst werden können. Dies bedeutet wiederum, dass die Anbindung zwischen Mutter und Kind („bonding“) erleichtert wird, was viele Probleme erst gar nicht entstehen lässt.

Untröstliches Weinen durch schwere Geburtserfahrungen oder gar exzessives Schreien sind eine extreme Belastung für die ganze Familie, ebenso Trinkschwierigkeiten und starkes Bauchweh des Kindes. Dies bedeutet für die Behandlerin eine große Aufgabe und Herausforderung. Wenn das Baby sehr lautstark seine Not und seine Gefühle herausschreit, muss es eine Aufklärung für die anwesende Mutter bzw. die Eltern geben, dass das Kind nicht Beruhigung, sondern Trost und Unterstützung braucht. Hier ist auch den Eltern gegenüber eine empathische Hilfe angemessen, damit sie das Weinen des Babies aushalten können. Die Behandlerin sollte Kenntnisse vermitteln können, wie ein Baby vom Schreien in eine selbstverbundene Ausgeglichenheit kommen kann. Dieser Einführungskurs gibt Hinweise und setzt Impulse, damit die Babytherapeutin die vielschichtigen und z.T. schwierigen Aufgaben bewältigen kann.

Kursprogramm

Hier stehen Bindung, Sicherheit und Kommunikation im Vordergrund - für die Eltern, aber ganz besonders für das Baby. Wir werden uns mit Bindung rsp. Sicherheit nach Ray Castellino rsp. Steven Porges zuwenden, theoretisch und mit praktischen 3er-Übungen: Wie wirkt Unterstützung auf das Baby, wenn die Mutter vom Vater/Oma ebenfalls unterstützt wird....

Es gibt am Freitag eine 1 Life-Behandlung von einem Baby, das Ende August geboren wird. Und alle TN helfen, mit ihrer achtsamen Präsenz die sichere Atmosphäre zu halten. Die Mutter/Familie kann am Samstag oder Sonntag nochmal zur Vertiefung und Stabilisierung in die Gruppe kommen.

Ich stehe dann allen Fragen zur Verfügung, was ich wann wieso gemacht habe. Ich erläutere aber auch schon während der Behandlung, was gerade geschieht, da ich verbal und nonverbal sehr viel mit diesen ganz  kleinen Patienten kommuniziere. Da ich seit 2005 Babys behandele weiß ich, dass diese wunderbaren Menschlein sehr viel verstehen! Und diese Ebene will ich erreichen und vermitteln.

Die restliche Zeit üben wir gegenseitig an der Liege, so als wäre die eine das Baby, und wir besprechen weiterhin alle Fragen, die aufkommen.

Kurszeiten

Kurszeiten incl. Pausen:

  • 05.-08.09.2019
  • Do. 13-1930 Uhr - Fr.+Sa. 930-1830 Uhr - So. 930-15 Uhr (25 Zeitstunden Fachfortbildung) 395 €
  • noch 6 freie Plätze

Aktuelles

 


Fördermöglichkeiten

Bitte beachten Sie die staatlichen Fördermöglichkeiten undBildungsprämien.

Tel 02603 943430

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok