Aktuelles

Fördermöglichkeiten

Bitte beachten Sie die staatlichen Fördermöglichkeiten durch die Bildungsprämien.

 

Tel 02603-5080241

 

Weiterbildung in CranioSacraler Therapie - Der Säuglingskurs

Eine Einführung in die Säuglingsbehandlung

Oft reicht ein leichter Impuls, um die Selbstregulation des Babys zu aktivieren und eine tiefe Entspannung von Kindern zu erreichen, in der Beschwerden wie geburtsbedingte Halswirbelsäulenverspannungen und andere Geburtsverletzungen auf ganz natürlichem Weg sanft gelöst werden können. Dies bedeutet wiederum, dass die Anbindung zwischen Mutter und Kind („bonding“) erleichtert wird, was viele Probleme erst gar nicht entstehen lässt.

Untröstliches Weinen durch schwere Geburtserfahrungen oder gar exzessives Schreien sind eine extreme Belastung für die ganze Familie, ebenso Trinkschwierigkeiten und starkes Bauchweh des Kindes. Dies bedeutet für die Behandlerin eine große Aufgabe und Herausforderung. Wenn das Baby sehr lautstark seine Not und seine Gefühle herausschreit, muss es eine Aufklärung für die anwesende Mutter bzw. die Eltern geben, dass das Kind nicht Beruhigung, sondern Trost und Unterstützung braucht. Hier ist auch den Eltern gegenüber eine empathische Hilfe angemessen, damit sie das Weinen des Babies aushalten können. Die Behandlerin sollte Kenntnisse vermitteln können, wie ein Baby vom Schreien in eine selbstverbundene Ausgeglichenheit kommen kann. Dieser Einführungskurs gibt Hinweise und setzt Impulse, damit die Babytherapeutin die vielschichtigen und z.T. schwierigen Aufgaben bewältigen kann.

Kursprogramm

Der Kurs Einführung in die Säuglingsbehandlung zeigt aus CranioSacraler Sicht die Auswirkungen der Geburt selbst, aber auch von medizinischen Interventionen auf das Kind auf und vermittelt "Techniken" zur Basisbehandlungen des Säuglings.

Anatomisch gesehen steht die Verknöcherung des Neurokraniums, die gesamte Schädelbasis und damit auch die Öffnungen für die Hirnnerven N. IX, X, XI, XII im Vordergrund. Dieses Verständnis ist die Basis für die logisch daraus folgenden Behandlungsschritte. Wir verfolgen den Geburtsverlauf aus CranioSacraler Sicht, d.h. die Konfiguration unter der Geburt und notwendige Dekonfiguration in den ersten Lebensminuten und -stunden. Der Einfluss von medizinischen Interventionen (Wehenmittel, PDA, Kaiserschnitt, Vakuum, Zange) auf das CranioSacrale System des Neugeborenen und die Behandlungstechniken werden besprochen. Die nonverbale Kommunikation mit dem Säugling runden das Kursprogramm ab.

Die Grundlagen der Arbeit mit der CranioSacralen Therapie werden in jedem Kurs erlernt und vertieft.

Seiteneinsteiger sind bei ausreichender Erfahrung in CST herzlich willkommen!

Kurszeiten

Kurszeiten incl. Pausen: Do. 13-1930 Uhr - Fr.+Sa. 930-1830 Uhr - So. 930-15 Uhr (25 Zeitstunden Fachfortbildung)

  • Wegen der Verlegung der Cranioschule nach Gerlingen bei Stuttgart steht derzeit noch kein Termin fest.

Aktuelles

Ausbildungsbeginn 2018

Der nächste Ausbildungszyklus 2018 beginnt im Februar 2018

Allgemeine Infos finden Sie hier. Ich freue mich auf Sie!


Schnupper-Samstag

Ich biete einen Schnuppertag zum Kennenlernen an.


Fördermöglichkeiten

Bitte beachten Sie die staatlichen Fördermöglichkeiten undBildungsprämien.

Tel 02603 943430

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok